Bei uns ist immer was los

Bei uns ist die Woche aufgeteilt in Wald- und Kindergartentage. Die Waldtage werden durch Wanderungen, Erkundungen der Natur, Arbeit im Garten oder handwerkliche Tätigkeiten zu kleinen Abenteuern. Wenn wir basteln, dann machen wir das gern mit Produkten aus der Natur. Dann wird ordentlich gehämmert, gesägt und gebohrt. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen! Außerdem machen wir natürlich Ausflüge - je nach Lust und Jahreszeit finden wir tolle Ziele.




Klima-Aktionswoche


Selbstgebacken und gegessen ... :)


So ordentliche Kinder ..... ;)


Selbstgemachtes Apfelmus


"Sommer, Sonne, Sonnenschein ..."


Musik und Spiel im Wald


"Löwenzahnhonig"


"Vogelkekse"


Große Apfelsaftpresse


Apfelsaft selbst gemacht


"Bombus"


Naturschutzgebiet Hainesch-Iland


Johannisbeergelee


Kreative Kinder


25 Jahre "menschenskinder"


Fleißige Müllsammler


Architekten und Baumeister


"Ohne Gedöns"


Kunst in der Natur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben an der Klima-Aktionswoche teilgenommen!

 

Zunächst haben wir Pflanzen besorgt, die für Bienen besonders attraktiv sind. Dann haben wir gemeinsam ein Beet angelegt (dabei haben wir noch eine Menge Plastik ausgebuddelt!) und schließlich haben die Kinder gepflanzt! 

Das Beet ist hübsch geworden und jetzt müssen die Pflanzen noch kräftig wachsen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider haben wir zu spät daran gedacht, ein paar Fotos zu machen:) 

Wir haben mit den Kindern Apfelmuffins gebacken - es sind nämlich schon wieder so viele  Äpfel von unseren Apfelbäumen gefallen.

So lecker!!!

 

 

 

 

 

 

 

Wir staunen immer wieder, wie ordentlich unsere Kinder (manchmal ;)) sind!

 

Ein Kind hat angefangen, die Rucksäcke aufzureihen und schon haben sich die anderen angeschlossen! Ein tolles Team!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben so viel Fallobst von unseren Apfelbäumen, dass wir heute Apfelmus mit den Kindern gekocht haben!

 

Das waren viele Äpfel und somit eine ganz schöne "Schnippelei" :) Zum Glück haben wir ja fleißige und (zum Teil ;)) sehr geduldige Kinder, die ordentlich mitgeholfen haben. Am Freitag gibt es Pfannkuchen mit unserem selbstgemachten Apfelmus - das wird bestimmt köstlich!

 

 

 

 

"....Sommer, Sonne, Sonnenschein. Eeh, ab in die Schule ....." ("Buddy", ein bisschen angepasst ;))

 

Die Ferien neigen sich dem Ende zu, so nach und nach trudeln alle wieder im Kindergarten ein - auch schön!

Wir hoffen, ihr hattet alle eine schöne Zeit und habt Euch gut erholt!

Einige (Schul-)Kinder haben wir bereits verabschiedet, nächste Woche sind dann auch die letzten auf dem Weg zur Schule!

Wir wünschen allen einen wunderbaren Start und ganz viel Spaß!

 

 

 

 

Wir haben im Wald ein Xylophon aus Stöckchen gebaut! Das wurde natürlich auch sofort ausprobiert. Ein Kind durfte etwas spielen und die anderen Kinder raten, um welches Lied es sich handelt. Das war lustig!

 

Und weil wir gerade so in "Baulaune" waren, haben wir "Jenga" mit Stöckchen gespielt. Und bei wem ist der Turm zuerst umgefallen? ........ Bei der größten von allen ;)

 

 

 

Heute haben wir "Löwenzahnhonig" gemacht!

 

Zuerst mussten wir ganz viele Löwenzahnblüten sammeln oder wie die Kinder es nennen "Löwenzähne" :)

Dann wurden die zarten Blütenblätter gezupft, das fanden einige Kinder "soooo anstrengend"!

Groß war die Freude als die Waage zeigte, dass wir genug zusammen hatten!

 

Dann wurde gekocht - der ganze Kindergarten duftete nach "Löwenzahnhonig" :)

 

Am Freitag können wir ihn beim Frühstück probieren!

 

 

 

 

 

 

 

 

Damit sich die Vögel bei uns auch wohlfühlen, haben wir Vogelfutter mit den Kindern gemacht - oh nein, die Kinder nennen es "Vogelkekse"!

 

Das Futter ist sehr gut angekommen - es war nach wenigen Tagen aufgefressen :)

 

 

 

 

 

 

Heute wurde bei unseren Nachbarn schon wieder Apfelsaft gepresst - diesmal aber mit einer großen Maschine!

 

Das geht doch deutlich schneller als mit unserer Methode ;)

 

Wir durften zugucken und danach probieren. Der schmeckt (fast) so gut wie unser selbstgemachter ;)

 

 

 

 

 

Heute haben wir mit unseren Nachbarn Apfelsaft gepresst. 

 

Die Kinder haben gelernt, dass doch einige Schritte nötig sind, bevor der Saft in den Becher kommt ;)

 

Zuerst mussten wir Äpfel sammeln. Dann haben wir die Äpfel gewaschen und anschließend in kleine Stücke geschnitten, damit sie in den Schredder passten. Aus der geschredderten Masse wurden mehrere "Apfelkuchen" gemacht, die mit einer "Windel" zugedeckt und dann übereinander gestapelt wurden. Dann konnte das Pressen beginnen - natürlich in Handarbeit. Die Kinder konnten kräftig helfen! Dann strömte der goldene Saft in den Container. Anschließend sahen die "Apfelkuchen" wie "Apfelpizzen" aus. Die durften wir probieren. Die schmeckten ganz gut, aber noch viel besser schmeckte der frisch gepresste Apfelsaft. Köstlich!

 

Vielen Dank an Heike vom "Hof Hohenbuchen" und die Helfer von "In Via"!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute war der "Bombus" (das ist der wisschenschaftliche Name für die Hummel) bei uns! 

Yasmin und Luca haben uns spannende und sehr interessante Dinge über die verschiedenen Bienenarten beigebracht! Auf den Fotos seht ihr zuerst die Wildbiene, dann die Hummel und zuletzt die Honigbiene.

 

Wir durften uns sogar als Bienen verkleiden und Pollen sammeln - das war toll!

 

Zum Abschluss haben wir noch eine Saatkugel geschenkt bekommen, die wir mit nach Hause nehmen durften. Die Bienen, vor allem die Wildbienen, brauchen nämlich dringend Futter, damit sie überleben können. Dabei helfen möglichst viele unterschiedliche Blütenarten. Da kann doch jeder von uns einen kleinen Beitrag leisten, oder?!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben so schöne "Flecken" bei uns vor der Haustür!

Heute sind wir im Naturschutzgebiet Hainesch-Iland unterwegs gewesen. Das ist ein herrliches Gebiet zum Streunern, im Laub wälzen, Hänge runterkugeln, Graureiher und Bussarde beobachten und Spaß haben!

 

Ein toller Tag!

 

 

 

 

 

Heute haben wir Johannisbeergeele gekocht.

 

Natürlich mussten wir erst einmal jede Menge Johannisbeeren pflücken, bevor das Kochen losgehen konnte!

 

"So viel Saft kommt da gar nicht raus!" .....stimmt ;)

 

Jetzt muss er nur noch fest werden!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was man aus einem kleinen Wattebausch alles machen kann ... 

 

Ihr seht, wie kreativ die Kinder waren!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor 25 Jahren wurde unser wunderbarer Kindergarten menschenskinder gegründet! Das haben wir gefeiert!

 

Vieles hat sich in den Jahren verändert, viele Menschen sind gekommen und gegangen .... aber unsere Bella ist seit 25 Jahren dabei!

 

Wir freuen uns auf noch ganz viele Jahre menschenskinder :)

 

(01.07.2020)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben so wunderbare, aufmerksame Kinder!

Bei unserer Tour durch das Alstertal haben wir wieder eine Menge Müll gefunden - echt traurig! Die Kinder sind immer richtig empört über die Unachtsamkeit einiger Mitmenschen ...wir auch!

 

Ein Kind hat eine Tüte gefunden, da wir unsere vergessen hatten  und so haben wir wieder richtig viel Müll gesammelt! Zum Schluss mussten sogar unsere Brotdosen herhalten ...aber dafür ist der Wald wieder ein klein wenig sauberer :)

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute haben einige Kinder mit großer Ausdauer und sehr liebevoll ein "Zuhause" für kleine Tiere gebaut.

 

Da wurde eine eigene Wasserversorgung geplant, eine Terrasse zur Erholung, ein Krippenbereich für die Babies und ein großer Aufenthaltsraum für ganz viele :)

Großartig!

 

 

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema! 

Bei uns im Waldkindergarten sprechen wir regelmäßig mit den Kindern darüber, insbesondere wenn es um das Frühstück der Kinder geht.

Mit den Vorschulkindern haben wir den Laden "Ohne Gedöns" in Volksdorf besucht. Hier konnten sie wirklich sehen, was einkaufen "ohne Müll" bedeutet. Sie durften verschiedene Produkte abwiegen und haben auch etwas eingekauft. Die Kinder waren begeistert. 

   

Zuerst haben wir einen kleinen "Webrahmen" gebastelt und ihn dekoriert. Die Kinder waren davon so angetan, dass wir beschlossen haben, einen ganz großen Rahmen zu bauen, damit wir gemeinsam eine schöne Dekoration auf unserem Außengelände gestalten. Das war gar nicht so einfach, doch wir haben es schließlich ganz gut hinbekommen.

 

Die Begeisterung war groß, als der Rahmen zwischen den Bäumen hing und jedes Kind etwas hinzufügen durfte, was es als besonders schön empfand. Dem ersten Sturm und Regen hat der Rahmen bereits standgehalten - hoffentlich hält er noch eine Weile, damit er weiter geschmückt werden kann.